Franziska Schutzbach


Wie rechtspopulistische Rhetorik die Mitte radikalisiert.

Und was wir dagegen tun können.

 

Teaser:

 

Rechte Weltanschauungen haben sich bis in die bürgerliche Mitte der Gesellschaft ausgeweitet. Wie aber vollzieht sich die Verbreitung und Enttabuisierung rechter und rechtsextremer Positionen? Und mit welchen rhetorischen Mitteln werden diese Diskursverschiebungen vorangetrieben?

 

Franziska Schutzbach referiert im ersten Teil über rechtspopulistische Rhetorik.

Im zweiten Teil wird im Rahmen eines Workshops darüber ausgetauscht, welche Gegenstrategien derzeit sinnvoll sind.

 

Franziska Schutzbach ist Soziologin und Autorin und lehrt an verschiedenen Universitäten. Ihre Forschungsschwerpunkte sind unter anderem rechtspopulistische Kommunikationsstrategien. 2019 ist ihr Buch „Die Rhetorik der Rechten. Rechtspopulistische Diskursstrategien im Überblick“ erschienen. Im Jahr 2021 erschien „Die Erschöpfung der Frauen. Wider die weibliche Verfügbarkeit“.

 

Bild: Anja Fonseka

Weiterführende Links:

 

Bücher:

  • Franziska Schutzbach (2019): Die Rhetorik der Rechten. Rechtspopulistische Diskursstrategien im Überblick. Xanthippe Verlag
  • Franziska Schutzbach (2018): Dominante Männlichkeit und reaktionäre Weltanschuungen in der Pick-Up-Artist-Szene. In: Feministische Studien